Ein Roboter, der die Fenster putzt

Ein Roboter, der die Fenster putzt

Mittlerweile gibt es nicht nur Roboter, die automatisch den Rasen mähen oder zu Hause durchwischen und saugen, sondern der Trend geht auch hin zu sogenannten Fensterputzrobotern. Diese sollen angeblich wertvolle Dienste im Haushalt leisten. Ein guter Fensterputzroboter kann tatsächlich selbstständig Fenster putzen, auch andere Glasflächen wie die Terrassenfenster, Duschwände oder Tischplatten können damit optimal geputzt und gereinigt werden.

Wir zeigen Ihnen was ein Fensterroboter alles kann! 

Energieversorgung und Fixierung

Damit ein Fensterputzroboter seine Arbeit erledigen kann, benötigt er Strom und Energie – diese bezieht er entweder aus einer Steckdose oder aus einem integrierten Akku. Der Akku muss vor der Benutzung natürlich aufgeladen werden. Manche Modelle funktionieren auch mit beiden Techniken für die Stromversorgung.

Der Roboter wird direkt an der Fensterscheibe angebracht und eingeschaltet. Dafür wird das Gerät fixiert. Mithilfe von kreisenden Bewegungen gleitet der Fensterputzroboter dann über das Fenster oder die jeweilige Glasfläche. Die Route, die der Roboter verfolgt, wird von einem Sensor gesteuert. Scharfe Kanten oder andere Hindernisse sollten deshalb kein Problem sein. Die Oberfläche wird mit einem speziellen Pad oder einem Mikrofasertuch gereinigt. In der Regel hinterlässt ein gutes Gerät keine Wischspuren. Das hängt natürlich von der Qualität des Modells ab.

Die meisten Fensterputzroboter funktionieren mit einem Unterdruckprinzip, was die Fixierung an der Scheibe betrifft. Das bedeutet, dass eine Vakuumpumpe dafür zuständig ist, dass sich das Gerät an der Glasfläche festsaugen kann. Eine Sicherheitsleine sorgt dafür, dass das Gerät auch bei einem Stromausfall nicht auf den Boden fallen kann.

Die Vorteile

Sind Fensterputzroboter sinnvoll? Diese Frage stellen Sie sich sicherlich auch. Hier finden Sie eine übersichtliche Liste mit allen Vorteilen: 

  • Ein guter Fensterputzroboter kann fast alle Scheibengrößen problemlos reinigen.
  • Das Gerät kann auch bei einem Fenster mit Mehrfachverglasung eingesetzt werden.
  • Je nach Modell ist eine mehrstufige Reinigung möglich.
  • Dank vorhandenen Akkus ist keine Distanzeinschränkung gegeben.
  • Eine leichte Bedienung ist durch eine Fernbedienung möglich.
  • Der Nutzer genießt enorme Zeitersparnis.
  • Im gewerblichen Bereich lässt sich durch einen Fensterputzroboter Geld sparen, weil keine Dienstleistungen notwendig sind.

Folgende Arten von Oberflächen können von einem Fensterputzroboter gereinigt werden:

  • Industriefenster
  • Terrassenfenster
  • Balkonfenster
  • Schaufenster
  • normale Fenster
  • Wintergartenfenster
  • Fenster mit Mehrfachverglasung

Wichtige Kriterien für den Kauf

Was die Besonderheiten und die Ausstattung eines guten Fensterputzroboters betrifft, so gilt es hier einige Kriterien ins Auge zu fassen. Diese belaufen sich auf folgende Bereiche:

  • geplantes Einsatzgebiet
  • Akkulaufzeit und Geschwindigkeit für die Reinigung
  • Gerätesicherheit
  • Wie dick sind die Scheiben?
  • Gewicht und Maße
  • Lieferumfang und enthaltenes Zubehör
  • aktuelle Kundenbewertungen
  • Notstrom-Akkubetrieb
  • Testberichte
  • Benutzerfreundlichkeit

Grundsätzlich ist es möglich, einen Fensterputzroboter in Industriebereichen, im Haushalt, in Büroräumen oder in Hotels einzusetzen. 

Die Innovation der Neuzeit

Mittlerweile zählt ein Fensterputzroboter zu den innovativsten Geräten der Neuzeit. Diverse Glasoberflächen und sogar Spiegel lassen sich damit optimal selbstständig reinigen. Etwas Unterstützung benötigt das Gerät nur dann, wenn es sich um sehr starke Verschmutzungen handelt.

Der Markt bietet sehr viele unterschiedliche Geräte mit diversen Funktionen und unterschiedlichen Fixiertechniken. Eine Vakuumpumpe ist für die Fixierung ganz besonders empfehlenswert. Nach wie vor handelt es sich beim Thema Fensterputzen um ein sehr leidiges Thema. Es gibt nicht viele Leute, die gerne ihre Fenster putzen. Genau hier sollte ein Roboter für Abhilfe und Unterstützung sorgen. 

Grundsätzlich handelt es sich bei einem Fensterputzroboter um ein nützliches, handliches und kleines Gerät. Der Alltag lässt sich mit einer solchen Haushaltshilfe erleichtern. Das Ziel sind streifenfreie und saubere Fenster. Eine solche Anschaffung ist zwar nicht günstig, sie zahlt sich aber auf jeden Fall aus. Die meisten Modelle beginnen bei einer Preisklasse von 180 Euro aufwärts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.